Top

IKIGAI – DER WEG ZUM SINN DES LEBENS

„Ikigai“ ist eine uralte japanische „Ideologie“ bzw. Lebensweise, die schon seit langem mit der überdurchschnittlich hohen Lebenserwartung der Nation und dem Gegensatz kurzsichtiger Vorsätze in Verbindung gebracht wird. Geprägt wurde dieser Begriff auf der Insel „Okinawa“, auf der auch „zufällig“ die ältesten Menschen der Welt leben. Die Kombination aus „Iki“ (jap. 生き ) und „gai“ (jap. 甲斐) bedeutet übersetzt so viel wie „Lebenswert“ bzw. wofür es sich zu leben lohnt. Damit ist gemeint, was dich morgens mit voller Energie aufstehen lässt, dich antreibt und wofür du brennst. In dieser Hinsicht sind uns die Japaner einige Schritte voraus, denn Selbstreflexion und das Streben nach Glück sind kulturell grundlegend verankert.

Vielleicht hast du dich auch schon öfters gefragt, was es mit dem Sinn des Lebens auf sich hat und warum ausgerechnet du hier auf dieser Erde bist? Möglicherweise hast du auch schon darüber nachgedacht, ob der Beruf den ausübst, wirklich der Richtige ist und tatsächlich zu dir passt? Vielleicht sehnst du dich innerlich auch nach etwas völlig anderem, versinkst in manchen Tätigkeiten so sehr, dass du die Zeit und die Welt um dich herum völlig vergisst – dieser Zustand wird übrigens auch „Flow“ genannt.

Das Ikigai-Modell kann dir durch systematische Fragestellungen dabei helfen, Antworten auf deine eigenen Fragen zu finden, dich und deine Stärken sowie deine Wünsche und Visionen neu zu entdecken.

Beim Ausarbeiten des Ikigai beantwortest du vier grundsätzliche Fragen:

  • LEIDENSCHAFT: Was machst du gerne?
  • MISSION: Was braucht die Welt von dir?
  • PROFESSION: Womit kannst du Geld verdienen?
  • BERUFUNG: Worin bist du großartig?

Dort wo sich alle vier Bereiche treffen, entsteht die sogenannte Schnittmenge des Ikigai (siehe Bild).

Erst wenn alle Bereiche sowie die individuellen Grundbedürfnisse in einem ausgewogenen Verhältnis zueinanderstehen und zusammenfließen, bilden diese die Basis für ein glückliches, erfüllendes und sinnhaftes Leben.

Fragen, die dir auf der Suche nach deinem persönlichen Ikigai helfen können:

Leidenschaft:

Was machst du gerne? Was lässt dein Herz höher schlagen? Bei welcher Aktivität kannst du im „Flow-Zustand“ abtauchen?

Mission:

Was braucht die Welt von dir? Welche Werte lebst du? Welche Stärken und Fertigkeiten hast du? Was willst du in der Welt verändern?

Profession:

Womit kannst du Geld verdienen? Könntest du mit deinen Interessen, die dir Spaß machen, Geld verdienen?

Berufung:

Worin bist du großartig? Was macht dich einzigartig? Was unterscheidet dich von anderen?

Halte die Antworten schriftlich fest und begebe dich auf eine Reise nach deinem persönlichen Ikigai.

In Liebe Nicole

Inspoletter

Trage dich in den Inspoletter ein und erfahre als Erste*r von Neuigkeiten, Veranstaltungen und Specials. Für jede Menge Inspriration und Lebensfreude.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.